Osteopathie

Die Osteopathie wird in die strukturelle/parietale, viszerale und kraniosakrale Osteopathie unterteilt. Die Teilgebiete wurden zu unterschiedlichen Zeiten entdeckt, stehen aber untereinander in Verbindung. Drei holistische Systeme stellen die Grundlage der Verbindungen einzelner Strukturen dar – das Gefäßsystem, das Nervensystem und das Fasziensystem.

In der Osteopathie sehen wir das Tier ganzheitlich, also als eine Einheit zwischen Seele, Körperstruktur und chemischer Funktion. Im besten Fall befinden sich diese drei Aspekte im Einklang.

Ist das nicht der Fall versuchen wir durch verschiedene Methoden das Gleichgewicht im Körper wieder herzustellen, indem wir die vorhandenen Bewegungseinschränkungen und Fehlspannungen der Gelenke und Organe behandeln. Dabei ist es wichtig die Einschränkungen ganzheitlich zu betrachten.

So hat der Körper die Möglichkeit sich selbst zu heilen.